Allgäuer Literaturfestival 8. bis 25. Mai 2019

Harald Lesch
"Wenn nicht jetzt, wann dann? Handeln für eine Welt, in der wir leben wollen"


Rücksichtslos werden Mensch und Natur ausgebeutet. Das Leben ist bis zum Zerreißen durchökonomisiert, die Gesellschaft gespalten. Aber langsam dämmert es auch Skeptikern: In Sachen Klimawandel ist es fünf vor zwölf. Höchste Zeit, etwas zu tun, aber kein Grund, zu verzweifeln, sagt Harald Lesch und startet einen Aufruf zum Mitmachen: Anschaulich zeigt Harald Lesch, dass vielerorts bereits an Lösungen gearbeitet wird und neue Wege eingeschlagen werden. Etwa wenn es darum geht, Verkehr und Mobilität anders zu organisieren oder Städte nachhaltig zu gestalten, den CO2-Ausstoß zu vermeiden und die Wirtschaft umzusteuern. Solche Ansätze brauchen die Unterstützung einer informierten Öffentlichkeit, von uns allen also. Mit namhaften Experten hat Lesch erörtert, was auf individueller Ebene möglich ist und was sich in der Politik ändern muss.
Harald Lesch, geboren 1960 in Gießen, ist Professor für Theoretische Astrophysik und für Naturphilosophie in München, hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und moderiert im Fernsehen Leschs Kosmos.

Karten gibt es im Vorverkauf im Kultiviert (Hotel-Rezeption) in Wildpoldsried 08304 924970


1 Mittag, 23.05.2019
Donnerstag, 20:00 Uhr
1 Termin(e)
L9050R
kostenfrei